Manche Unternehmen wollen keine klassische Bewerbung auf Papier, sondern eine Online-Bewerbung oder eine Bewerbung per Mail. Das gilt vor allem für große Betriebe. Welche Bewerbungsform gewünscht ist, erfährst du auf der Firmenwebseite oder per telefonischer Nachfrage. Gibt es ein Bewerbungsformular auf der Firmenhomepage, muss dieses zum Einsatz kommen. Falls nicht, verschickst du deine Unterlagen bei einer Online-Bewerbung per E-Mail.

Verfasse deine Online-Bewerbung genauso sorgfältig wie eine „normale“ Bewerbung. Also auch hier keine unvollständigen oder fehlerhaften Angaben, Rechtschreibfehler, flapsigen Sprüche oder Smileys!

Deine Dokumente (Anschreiben, Lebenslauf, Foto, Zeugnisse, Tätigkeitsnachweise) schickst du in chronologischer Reihenfolge als PDF-Dokument im Anhang mit. Pass dabei auf, dass du das Postfach nicht mit zu großen Anhängen verstopfst. Bei Bewerbungsformularen auf der Firmenhomepage kannst du deine Unterlagen hochladen. Es gibt kostenlose Programme (PDF-Creator), mit denen du andere Formate in ein PDF umwandeln und mehrere Dateien zu einer einzigen Datei verschmelzen kannst. Achte auch auf einen passenden Dateinamen, etwa "Bewerbung.Vorname_Nachname".

Betreff: Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Augenoptiker

Wie bei einer normalen Bewerbung brauchst du einen konkreten Ansprechpartner als Mailadresse. Bei der Betreff-Zeile sollte "Bewerbung als ..." stehen. Dein Mail-Text ist nicht das Anschreiben, sondern hier weist du nur freundlich und in wenigen Sätzen auf deine Bewerbungsunterlagen im Anhang und auf dein Interesse an der Stelle hin. An das Ende deiner Mail kommt die sogenannte "Signatur" mit Vor- und Nachname, Adresse, Telefon/Handy und Mail-Adresse.

Wenn du auf eine eigene Homepage verweisen willst, muss sie seriös sein. Urlaubsbilder oder Gästebücher deiner Freunde gehören hier nicht hin. Am besten machst du eine spezielle Homepage für Bewerbungen. Auch deine E-Mail-Adresse sollte für den Zweck passen. Spitznamen oder Fantasienamen gehen nicht. In dem Fall solltest du dir eine zweite E-Mail-Adresse einrichten.


3 Tipps für deine Online-Bewerbung:

  1. Sende deine Online-Bewerbung zum Test zuerst an dich selbst. So erkennst du mögliche Fehler! Oder an Freunde oder deine Eltern. Manchmal ist man selbst „betriebsblind” und übersieht Fehler oder fehlende Angaben.
  2. Deine Dateianhänge sollten in der Regel nicht größer als 3 MB sein. Nutze einen kostenlosen PDF-Creator, um deine Dateien zu einer einzigen PDF-Datei zusammenzufassen. Niemand möchte zehn Dateien öffnen müssen.
  3. Denk an einen ordentlichen und aussagekräftigen Betreff, damit deine Bewerbung nicht gleich als Spam gelöscht wird.