Welches Handy passt zu deinem Geldbeutel?

Das Handy mit Vertrag gibt es erst für Leute ab 18 oder deine Eltern schließen ihn für dich ab. Es kostet dich meist fast nichts in der Anschaffung. Dafür bindest du dich aber für eine bestimmte Zeit - meist sind es 24 Monate. Auch sind die Tarife oft überteuert. Lass lieber die Finger davon!

Das Handy ohne Vertrag ist in der Anschaffung sehr viel teurer. Dafür gibt es dann aber auch keine Grundgebühr und Mindestlaufzeit. Dazu musst du dir eine Guthabenkarte kaufen, die du immer wieder online, im Geschäft oder in Telefonläden aufladen kannst. Jeder Anruf und jede Datennutzung wird dann von deiner Karte abgebucht. Wenn sie leer ist, musst du erst wieder eine neue kaufen bzw. deine alte aufladen, um weiter telefonieren zu können. Du bezahlst also immer im Voraus.

Dann gibt es noch den Handy-Tarif, den du mit oder ohne Vertrag wählen kannst. Hier gibt es verschiedene Angebote für Viel- und Wenigtelefonierer, mit unterschiedlichem Datenvolumen, Nutzung im Ausland ...

So kannst du sparen:

  1. Wähle den richtigen Tarif aus. Überlege also erst, welches Datenvolumen du brauchst und wie viel und mit wem du telefonierst.
  2. Bei den meisten Geräte kannst du einstellen, dass die mobile Datenverbindung ab einer gewissen Menge abgeschaltet wird. Die Grenze kannst du je nach gebuchten Tarif frei einstellen. Auch kannst du einstellen, dass dein Gerät Updates nur über das WLAN herunterlädt.
  3. Innerhalb des gleichen Netzes sind die Tarife in der Regel billiger. Wähle deshalb das Netz, das die meisten Freunde von dir haben!
  4. Innerhalb der EU können Flatrates und Datenvolumen genauso genutzt werden wie zuhause. Anders sieht es in Nicht-EU-Ländern aus. Hier kann die mobile Datennutzung erheblich ins Geld gehen. Stell sie am besten aus, solange du nicht ein kostenloses WLan nutzen kannst. Denn auch wenn du nicht im Internet surfst, können Apps im Hintergrund mobile Daten verbrauchen.
  5. Prüfe deinen Handyvertrag. Oft gibt es deutlich günstigere Verträge und beim Wechsel kannst du häufig sogar deine Nummer mitnehmen.
  6. Du brauchst ein neues Handy? Kaufe es nicht im Kombipaket mit einem Handyvertrag. Auf den ersten Blick sieht das nach einem Schnäppchen aus, aber die Vertragslaufzeiten sind bei diesen Angeboten meist lang und die Tarife völlig überteuert. Kaufe lieber Handy und Vertrag einzeln.
  7. Vielleicht tut es auch ein gebrauchtes Handy. Wenn du es nicht gerade von Freunden oder Verwandten geschenkt bekommst, solltes du es eher nicht von privat kaufen. Hier hast du nämlich keine Garantie oder Gewährleistung.

Das Ende der bösen Überraschungen:

Bei einem Handy mit Karte ist die Kontrolle über die Kosten viel einfacher. Wenn die Karte leer ist, ist sie leer. Eine Handyrechnung als böse Überraschung kann also nicht vorkommen.

scatxxxporn.netscatfap.netjavpornscat.compooping-jav.com