Sozialamt

Beim Sozialamt wird geholfen, wenn sich jemand in finanziellen oder sozialen Notlagen befindet. Maria ist in die Amtsstube gegangen, um einen Wohnberechtigungsschein zu beantragen und ein Formular zur Befreiung von der GEZ-Gebühr zu holen. Auch bekommst du hier Adressen von der Schuldnerberatung und anderen Beratungseinrichtungen.Sozialhilfe gibt es nur noch für bedürftige Personen, die nicht mindestens 3 Stunden am Tag arbeiten können. Alle anderen bekommen Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld. Das gibt es bei der Agentur für Arbeit.


Jugendamt

Das Jugendamt ist für dich Anlaufstelle, wenn du Probleme mit deinen Eltern oder Stress in der Schule hast. Hier bekommst du Beratung und Hilfe, wenn du schwanger bist, eine Vaterschaftsanerkennung beantragen willst oder etwa eine Betreuung für dein Kind suchst, um die Schule oder Ausbildung abschließen zu können. Wenn du mit dem Gesetz in Konflikt gekommen bist, kannst du dich bei der Jugendgerichtshilfe beraten lassen.


Amt für Ausbildungsförderung

Hier geht es um BAföG und das Amt ist meistens beim nächsten Studentenwerk angesiedelt. Das heißt aber nicht, dass du nur als Student/in BAföG bekommen kannst. Sarah hat einen Platz in einer Berufsfachschule für Logopädie. Während ihrer Ausbildung bekommt sie kein Gehalt und wegen der großen Entfernung wohnt sie in einem Wohnheim. Da das Familieneinkommen ihrer Eltern recht knapp ist und auch noch zwei Geschwister da sind, will sie BAföG beantragen. Wenn die Vorraussetzungen stimmen, bekommt Sarah die Hälfte der Förderung vom Staat geschenkt, die anderen 50 % muss sie später zinslos zurückzahlen.


Einwohnermeldeamt

Anne hat ihren Umzug geschafft. Letzte Woche hat sie sich an ihrem alten Wohnort abgemeldet und heute ist sie im Einwohnermeldeamt zur Anmeldung. Mit der Anmeldung wird auch die neue Adresse in Annes Pass eingetragen. Das ist aber noch längst nicht alles, was du in diesem Amt erledigen kannst. Vieles dreht sich um Ausweise, Pässe oder die Lohnsteuerkarte, Namensänderungen, Beglaubigungen oder Kirchenaustritte. Du bekommst Formulare für den Lohnsteuerjahresausgleich oder das Elterngeld. Wenn es nicht noch ein spezielles Ausländeramt gibt, sind hier auch ausländische Bürgerinnen und Bürger richtig, wenn sie zum Beispiel eine Aufenthaltsgenehmigung brauchen oder Fragen zur Einbürgerung haben. Häufig ist im gleiches Haus noch das Standesamt für Eheschließungen, Geburten oder Todesfälle.


Arbeitsamt

Paul ist auf Ausbildungsplatzsuche. Da gehört natürlich auch die Agentur für Arbeit und das BIZ dazu. Hier hat er einen Kurs zum Vorstellungsgespräch besucht, in der Ausbildungsdatenbank geforscht und einen Antrag auf Erstattung von Bewerbungskosten geholt. Wenn das Ausbildungsgehalt im ersten Jahr knapp ist, will er Ausbildungsbeihilfe beantragen. Alle, die arbeitslos sind oder bald werden, müssen sich in diesen Räumen umgehend arbeitslos melden. Bei der Agentur für Arbeit wird nicht nur Arbeitslosengeld beantragt, sondern auch das Kindergeld und Ausländer erhalten in den Amtsstuben die Arbeitsgenehmigung.

KFZ-Zulassungsstelle

Moritz hat endlich ein eigenes Auto. Hier in der Kfz-Zulassungsstelle seines Landkreises kann er es anmelden und sein neues Nummernschild holen. Bis dahin muss er einige Formulare ausfüllen und darf auch seine Papiere nicht vergessen. Er braucht natürlich den Führerschein, Fahrzeugbrief und -schein und die Doppelkarte als Kfz-Versicherungsnachweis. Wenn er mal umzieht, genügt es, wenn er sein Auto an seinem neuen Wohnort ummeldet. Die Abmeldung bei der alten Kfz-Zulassungsstelle geschieht dann automatisch.